• Mischungsrechner
  • Glossbosse
  • Shop
  • Detailing
GLOSSBOSS Logo
🙋🏻‍♂️ Unterstütze uns, indem du uns etwas von unserem Amazon Wunschzettel kaufst. Damit hilfst du uns weiterhin regelmäßig Videos zu veröffentlichen, vielen lieben Dank ❤️

von Jones vor 5 Jahren am 13.02.2015

Übersicht Felgenbürsten und Pinsel

Qual der Wahl

Hilfsmittel zur Felgenreinigung

Hier möchten wir euch mal ein paar der unzähligen Felgenbürsten vorstellen, ebenso noch den ein oder anderen Tipp.

Werkzeuge:

Sonstiges:

Übersicht Felgenbürsten

Ideal für Speichen und Innenbett:

  • Wheel Woolies klein (nachträglich erwärmt und abgewinkelt)
  • ValetPro Pinsel
  • EZ Wheelbrush mini
  • Wheel Woolies mittel
  • EZ Wheelbrush groß
  • Wheel Woolie groß

Übersicht Felgenbürsten

Ideal für Reifen und die Felgenfront:

  • Mothers Felgenbürste
  • Vikan Multibürste
  • Vikan Felgenbürste

Übersicht Felgenbürsten

Detailaufnahmen

Die Borsten der Vikan und Mothers Bürsten sind am Ende "gesplisst", somit etwas rauer und greifen den Dreck besser. Ebenso sind diese Bürsten an den Außenkanten des Bürstenrückens mit Gummi versehen. Übersicht Felgenbürsten

Deutlich feiner: Wheel Woolies Übersicht Felgenbürsten

Übersicht Felgenbürsten

Übersicht Felgenbürsten

Gescheiter Arbeitsschutz und der Handschuh für die Speicherückseite. Übersicht Felgenbürsten

Griffiger aufgerauter Gummi, alles sicher im Griff. Zudem schützt das Teil um ein vielfaches besser als einfache Nitril-Einmalhandschuhe (Durchdringzeit, Chemikalienresistenz, usw.). Übersicht Felgenbürsten

Größenvergleich

Übersicht Felgenbürsten

Größenvergleich

Die gestauchte Höhe gibt den Mindestabstand zwischen 2 Speichen an, um dort mit der jeweiligen Bürste zu reinigen zu können. Übersicht Felgenbürsten

Genug Therorie - ran an den Dreck

"glossboss Style" mitm Akkuschrauber - what else?
Die Felgen wurden bereits im Porsche Zentrum "gereinigt" - wird Zeit das zu optimieren ;-)

Meine übliche Vorgehensweise:

  1. Felgen mit Hochdruck abdampfen,
  2. Felgenreiniger aufsprühen,
  3. SnowFoam aufsprühen + warten,
  4. Felgenfront und Reifen säubern,
  5. Felgeninnenbett reinigen,
  6. Bei Bedarf: Flugrostentferner / Teerentferner,
  7. abdampfen,
  8. Wagen waschen,
  9. Trocknen.

Übersicht Felgenbürsten

Kleiner Einschub

Bietet sich gerade an: Radanschlussfläche reinigen Übersicht Felgenbürsten Übersicht Felgenbürsten

Natürlich kann man die Fläche auch mit einer Drahtbürste und Scheifpapier bearbeiten - dauert nur etwas länger ;)
Den "Negerkeks" in den Akkuschrauber spannen, im flachen Winkel die Auflagefläche reinigen - dabei immer in Bewegung bleiben. Natürlich nicht mehr Material wegschleifen als nötig. Idealerweise sollte man zu Saisonbeginn die Räder auch nachwuchten lassen.
3M Reinigunsscheibe lila + Spanndorn

Übersicht Felgenbürsten

Deutlich besser, selbes Spiel dann auch an der Radnabe / Bremsscheibe, die Felge liegt plan auf und kann mit dem richtigen Drehmoment angezogen werden. Übersicht Felgenbürsten

Hier das entsprechende youtube-Video:

Anwendungsbeispiele:

Ideal für Engstellen - Wheel Woolies klein - sehr feinfaserig und weich die Woolies - ideal für empfindliche Felgen (schwarz Hochglanz).

Übersicht Felgenbürsten

Klasse für Schraubenlöcher oder um Ventile - Wheel Woolies mittel

Übersicht Felgenbürsten

Übersicht Felgenbürsten

Wuchtige Erscheinung, aber: Weich, weicher, Wheel Woolies groß

Übersicht Felgenbürsten

Die EZ-Bürsten haben einen merklich dünneren Kern (gedrehter Metalldraht), dadurch kommen sie besser an enge Stellen.
Mit der langen Bürste kommt man bis tief in die Innenbetten. Nicht ohne Grund gehören sie zu meinen Favoriten!

Übersicht Felgenbürsten

Übersicht Felgenbürsten

Die kleine EZ-Bürste machte hier auch eine bessere Figur als die kleine WheelWoolie Bürste. An beiden Stellen.
Durch die etwas längeren Fasern kommt sie auch besser in die verschachtelten Ecken.

Übersicht Felgenbürsten

Übersicht Felgenbürsten

Die dänischen Vikan-Bürsten überzeugen durch Ergonomie und durchdachte Konstruktion. Gummierter Rand, gesplisste Fasern und eine angenehm sanfte Härte, hier die kleinere Multibürste. Bei unseren Felgen ist sie mir persönlich etwas zu klein.

Übersicht Felgenbürsten

Sie kommt ähnlich gut wie die kleine EZ und WheelWoolies Bürsten zwischen die Speichen. Nett für die Pflege zwischendurch.

Übersicht Felgenbürsten

Auch solche Stellen gehen sehr gut mit der Multibürste ...

Übersicht Felgenbürsten

Übersicht Felgenbürsten

Mein Favorit für Reifen, Felgenfront, Innenbett, usw.
Sie ist angenehm groß, vorn aufgefächert und hinten schmal - die ideale Kombibürste.

Übersicht Felgenbürsten

Meistert enge Stellen wie die kleinere Multibürste.

Übersicht Felgenbürsten

Kommt aber einfacher in Kuhlen und auch hinter die Felgen.

Übersicht Felgenbürsten

Übersicht Felgenbürsten

Die Mothersbürste hat bei mir schon etwas länger gelitten, zugegeben. Ich nutze sie inzwischen nur noch um Teerentferner wie Carpro TarX, Gyeon Tar & Co zu verteilen.
Neu ist sie weicher, feiner und ansehnlicher. Gummierte Kanten - ebenso der Griff, welcher zudem noch genoppt ist. Liegt gut in der Hand und war vor der größeren Vikan Bürste eins der vielen "must haves".

Übersicht Felgenbürsten

Übersicht Felgenbürsten

Von mir nur noch kaum genutzt; Der Pinsel, idealerweise ohne Metallummantelung. Nett für Ventile, Schraubenlöcher und die Rückseiten der Felgenspeichen - insbesondere die hochgeprägten Schriften.

Übersicht Felgenbürsten

Übersicht Felgenbürsten

Tipp: "Snow Foam geht immer!" :D

Damit es beim Bürsten weniger "spritzt" einfach SnowFoam aufsprühen! Der schlonzige Schaum löst und hebt den Schmutz, so das dieser schonend beseitigt wird.
Bei gepflegten / versiegelten Felgen braucht man eigentlich keinen gesondertern Felgenreiniger vorab.
Sollte jedoch mal einer von Nöten sein: Reiniger vorm SnowFoam aufnebeln, wirken lassen und dann verarbeiten.

Sei es mittels Hochdruckreiniger und Foam-Lance. oder einer Gloria FM10 / FoamyClean.

Übersicht Felgenbürsten

Übersicht Felgenbürsten

Sonax Extrem Felgenreiniger+ unter Gyeon Foam (Gloria FM10: 35ml auf 1000ml warmes Wasser) Übersicht Felgenbürsten

Übersicht Felgenbürsten

Felgen reinigen, mit klarem Wasser abspülen, bei Bedarf nacharbeiten.

Übersicht Felgenbürsten

Wer mag sollte seine Felgen mal mit Gyeon Wetcoat einnebeln und direkt via Hochdruckreiniger abstrahlen:

Übersicht Felgenbürsten

Übersicht Felgenbürsten

Übersicht Felgenbürsten

Für mal eben zwischendurch auf nicht versiegelten Felgen sehr nett. Hält zwar nicht ewig - aber wie gesagt, nett :-)

Nach der Arbeit

Bitte kurz die benutzten Felgenbürsten im klaren Wasser ausspülen.
Manche Reiniger sind so aggressiv, die Qualität eures Waschwerkzeugs könnte leiden und später gar Probleme bereiten!

Übersicht Felgenbürsten

Übersicht Felgenbürsten

Lagerung

Anschließend trocken lagern. Ein Grit Guard Einsatz im Eimer bietet sich hier an. Teilweise lassen sich die Bürsten prima in den GritGuard stecken.

Übersicht Felgenbürsten

Meine persönlichen Favoriten:

Mercedes "Rostlaube" C-Klasse:
Sommerfelgen: Vikan Felgenbürste + EZ Wheelbrush mini (siehe Bild)
Winterradkappen: Vikan Felgenbürste Übersicht Felgenbürsten

**VW Scirocco: **
Sommerfelgen: Vikan Felgenbürste + EZ Wheelbrush groß (siehe Bild)
Winterfelgen: gleiche Bürsten
Übersicht Felgenbürsten Übersicht Felgenbürsten

**Porsche Boxster S: **
Vikan Felgenbürste + EZ Wheelbrush groß Übersicht Felgenbürsten Übersicht Felgenbürsten

Definitiv durchgefallen / unbrauchbar:

  • Meguiar's Ultra Safe Wheel Spoke Felgenbürste (gelb Borsten in Metalldraht, grauer Griff) - zu drahtbürstig
  • ValetPRO chemical resistant Brush (blaue Borsten) - zu hart
  • Handfeger - zu hart
  • Toilettenbürste - ernsthaft?
  • Spülbürste - zu hart

Welche Hilfsmittel nutzt ihr gescheiten Felgenreinigung?
Einfach unten das Kommentarfeld nutzen. Danke!

  • GLOSSBOSS Logo
  • Jones

    Die erste Poliermaschine hielt Johannes (Münster) im Jahr 2007 in seinen Händen, die enthusiastische Autopflege ist Hobby und unverzichtbarer Teil sein Lebens geworden. In jungen Jahren wurde Samstags Bundesliga im Radio gehört und nebenbei der 123er Mercedes „gewaschen". Die Liebe zur perfekten Oberfläche begann mit einer Tischler-Lehre, während seiner späteren Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker fand er eine kleine Metabo-Poliermaschine im Lager und ab da war es um ihn geschehen, kaum etwas vor ihm sicher. Vieles selbst erlernt, reichlich Erfahrungen gesammelt, stets Arbeiten & Abläufe verbessert. Vertieft wurde das Ganze durch Internet und dort angetroffenen „Lackfetischisten“, hier entwickelten sich auch Freundschaften und gemeinsame Projekte - das Ergebnis ist dieser Blog.

5 weitere Beiträge von Jones